extraordinarynight

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/extraordinarynight

Gratis bloggen bei
myblog.de





MUFF POTTER Festival

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Samstag, 11.02.2006

Limburg Dorle-Sch?fer-Halle Kalkwerk

Gro?e PunkPopSause mit:

MUFF POTTER:
Die Galionsfigur des Aggro-Pop-Punk spielen ihr Abschlu?konzert der laufenden Tour, und die Jungs haben es uns mehrfach versichert, da? sie sich auf Limburg besonders freuen. Wer sie kennt wei? was ihn erwartet. Wer sie nicht kennt wird sie nach dem Konzert lieben.
homepage

JUPITER JONES
Sie machen die Art von Musik bei der man sich gerne in die erste Reihe stellt, die Faust in die Luft reckt und die Texte mitgr?lt ohne sich daf?r sch?men zu m?ssen. Kritik braucht keinen Iro und Trauer keinen Emoscheitel
homepage

VMZT
Sie sind das Aush?ngeschild der hiesigen PunkRock Szene. Immer sch?n melodisch, immer sch?n tanzbar, immer sch?n nach vorn. PunkRock, it's a job only for the elite...na bitte sch?n!
homepage

MORPH
In der zweiten H?lfte der Achtziger w?ren Morph wahrscheinlich PopPunk oder gar ambitionierter PunkRock gewesen. Denn St?cke wie "Pilatus", in ihrer hektischen Betriebsamkeit der inneren und ?u?eren Unruhe, erinnern an die beeindruckendste Hamburger Kapelle dieser Zeit, n?mlich Torpedo Moskau. Hier wie dort: klarer Verstand, angedeutete und ausformulierte Gef?hle und Erschrecken vor weltlicher Leere.
homepage

THE NOWBOYS
Mit einem H?chstma? an Energie geht es nach vorn,
geradeheraus geradeaus und ehrlich. Auf ihrer Deb?tplatte ?no more cues...? pr?sentiert das Quartett aus Limburg sieben mal Gitarrenw?nde, trockene Schlagzeugdiktatur, s??e Momente, Ohrwurmrefrains, M?nnerphantasien und M?dchenmusik. Hymnen, ich sag nur Hymnen.
homepage

ISETTA DRIVE
Die neue Band um MisterEd-Frontmann Jens Klaus. Nach ca. 100 Jahre englischen Gesang bei den Pferdeherren h?ren wir nun erstmals, angemessen zum restlichen Bandprogramm des Abends entsprechend, deutschspraches der Kehle des Herren Klaus entweichen. Musikalisch wird IndiePunkRock dargeboten. Wir sind bereits gespannt.
homepage

Da es sich um ein Festival handelt geht es entsprechend fr?h los.

Einla?: 17:30 Uhr
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: 8 Euro
Wegbeschreibung: A3 Limburg/Nord abfahren; Richtung Innenstadt und dann rechts Richtung Diez; an der zweiten Ampel (nach der Backsteinmauer) links an SportBiwak vorbei und immer geradeaus; Vor! der Schranke links parken und Hinter! der Schranke den Weg zur Dorle-Sch?fer-Halle gehen
5.1.06 18:00


keine offizielle EON aber trotzdem schön!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lecker Musik am 10.12.2005 mit:

-TREND (NeoPunk aus Berlin/Mainz)
-GAMMA-BLITZ-BOYS (PunkPop aus Landau)
-THE SHIELDED (IndieRock aus dem WW)

im Kakadu / Limburg

TREND:
Die Jungs sind ein Ph?nomen. Ohne gro?e Plattenfirma im R?cken hat sich die Band nach oben gespielt und wird von Kritikern wie Fans auf H?nden getragen. Sie spielten auf der Rheinkultur, Deutschlands gr??tes Umsonst und Drau?en Festival. Im Dezember 2004 ging es auf Tour zusammen mit The Movement, Muff Potter und Terrorgruppe (was f?r ein Paket!). Live gibt es immer ein riesen Austickern von Fetzer, dem S?nger, mit Mikro gegen Kopf und allem was dazugeh?rt. Sch?n anzusehen und vor allem sch?n zuzuh?ren!
homepage

GAMMA-BLITZ-BOYS:
Zwei Jungs mit einem Schlagzeug und einer Gitarre k?nnen derma?en gute Musik fabrizieren, dass manch gro?k?pfiger Band die Kinnlade herunterfallen sollte. Kaum zu glauben das dort wirklich nur zwei Leute auf der B?hne stehen und die Menge zum Toben bringen. O.k. die White Stripes k?nnen das auch, aber steht das hier zur Debatte?
homepage

THE SHIELDED:
F?nf M?dels irgendwo aus dem Westerwald machen das, was vollgestopft mit Vorurteilen eigentlich eine Dom?ne der Jungs sein soll. Das dies l?ngst wiederlegt ist sollte eigentlich mittlerweile auch dem letzten verkappten Chauvinisten klar sein. Sehr geiler IndieRock. Nicht mehr, aber verdammtnochmal auch kein St?ck weniger!
homepage
3.1.06 22:18


Review EON vom 25.02.2005

kommen noch Bilder?
3.1.06 21:48


EON am 25.02.2005

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
EXTRA ORDINARY NIGHT mit:

-SLUP (PunkRock aus Dortmund)
-FLYING WINDMILL (PunkPop aus Dresden)
-THE NOWBOYS (IndieRock aus Limburg)

im Kakadu / Limburg

SLUP:
Die PunkRock Kanone aus Dortmund. Wir hatten sie bereits vor ein paar Jahren auf dem Out Of Ordinary Festival und sie haben gerockt wie die Wutz. Also zapp: Hier sind sie schon wieder und ballern neben dem ganzen PunkRockSchei? auch noch ne ordentliche Brise ReggaeSka in die H?tte und das auch schon auf ner ordentlichen US-Amerika-Kanada-Tour und auch schon zusammen mit u.a. den Satanic Surfers. Jawohl und nun solle alles gesagt sein!
homepage

FLYINGWINDMILL:
Nach 200 Shows und Touren in Deutschland, England, Belgien uvm. (insgesamt 7 europ?ische L?nder), sind The Flying Windmill keine Unbekannten mehr. Ihre eing?ngigen Songs, die durch tolle Gitarrenhooklines und mehrstimmigen Gesang Ohrwurmqualit?ten erreichen, sind ihr Markenzeichen. Die englischen Texte behandeln Allt?gliches und Banales, es geht um das Leben, mit seinen Sonnen- und Schattenseiten. The Flying Windmill belehren nicht sondern beschreiben. Das ganze wird live noch mit einer Wahnsinnsb?hnenshow garniert und fertig ist der Salat.
homepage

THE NOWBOYS:
Sie k?nnten die neuen Stars der IndieRock Szene werden. Die musikalischen Grundvoraussetzungen haben sie bereits durch ihre ehemaligen Bandzugeh?rigkeiten bei Mister Ed, den Bubonix oder auch Cord erworben. Musikalisch geht es in die Stadionrock Richtung mit Hymnencharakter.
homepage
3.1.06 21:47


Review EON vom 27.11.2004


Bilder verlegt, aber die werden noch nachgereicht!
3.1.06 21:23


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung